Spieletipps für die Gruppenstunde

Allgemein

Kalt, nass, windig, verschneit – draußen ist es nicht gerade einladend im Winter. Doch auch in der kalten Jahreszeit soll Spaß und Abwechslung bei den Gruppenstunden angesagt sein. Falls Euch schon die Ideen ausgehen oder ihr einfach mal etwas Neues ausprobieren wollt, haben wir hier fünf Spieletipps
innerhalb der warmen 4 Wände für Euch:

1. Krabben-Catchen
Während des Spieles müssen sich alle Teilnehmer in der Brücke bewegen (d. h. mit dem Bauch nach oben auf den Füßen und Armen laufen). Nach dem Startsignal versucht jeder Spieler die anderen zu Fall zu bringen, indem man mit den Füßen die Beine der Mitspieler wegzieht. Sobald eine Person auf den Boden fällt, scheidet sie aus. Derjenige, der am längsten durchhält, hat gewonnen.

2. Ozeanwelle
Die Gruppe sitzt im Stuhlkreis. Ein Spieler, dessen Stuhl leer im Kreis stehen bleibt, stellt sich in die Mitte. Nun beginnen die Teilnehmer im Kreis im Uhrzeigersinn jeweils einen Stuhl weiter zu rutschen. Der Spieler in der Mitte muss nun versuchen sich dazwischen auf einen leeren Stuhl zu setzen. Wenn er dies geschafft hat, ist derjenige, der zu langsam weiter gerutscht ist, in der nächsten Runde in der Mitte

3. Mal-Schlange
Die Gruppe wird in zwei Teams aufgeteilt. Die Teilnehmer setzen sich in Ihrem Team mit Stühlen dicht hintereinander und bilden so je eine Stuhlreihe pro Team. Nun wird den hintersten Teilnehmern aus jedem Team dasselbe Bild vorgegeben (z.B. ein Herz oder ein Strichmännchen). Dieser beginnt nun das Bild mit dem Finger auf dem Rücken des Vordermanns zu malen, welcher es wiederum auf dem Rücken des Vordermanns malt und so weiter. Der letzte in der Reihe versucht das Bild auf ein Blatt zu zeichnen. Nach jeder Runde werden die Bilder der beiden Teams untereinander und mit den Ausgangsbildern verglichen.

4. Stühle-Kippeln
Es wird ein Stuhlkreis aufgestellt, bei dem sich jeder Teilnehmer hinter seinen eigenen Stuhl stellt. Nun hält jeder Spieler seinen Stuhl mit einer Hand an der Lehne so fest, dass er nur auf den hinteren Beinen steht. Nach dem Startsignal versuchen alle Spieler gleichzeitig im Uhrzeigersinn zum nächsten Stuhl weiter zu gehen. Dabei darf jeder Stuhl nur von einer Person und einer Hand gehalten werden. Kein Stuhl darf fallen oder auf allen vier Beinen stehen. Ziel ist es, dass die Spieler am Ende wieder bei ihrem Start-Stuhl stehen. (Variation: Bei Fehlern entweder direkt oder z.B. erst nach drei Fehlern wieder vom Startpunkt beginnen)

5. Zungenmörder
Die Gruppe steht im Kreis und wählt einen „Detektiv“ aus, welcher nun kurz den Raum verlässt. Anschließend wird gemeinsam ein „Zungenmörder“ bestimmt, der mit den anderen im Kreis stehen bleibt. Anschließend stellt sich der „Detektiv“ in die Mitte des Kreises und hat während des Spieles drei Versuche, den „Zungenmörder“ zu erraten. Der „Zungenmörder“ kann die anderen Mitspieler ermorden, indem er ihnen – möglichst unauffällig für den Detektiv – die Zunge bleckt. Die Ermordeten spielen einen „theatralischen Tod“ und bleiben für den Rest des Spieles auf dem Boden liegen

Du willst keine Neuigkeiten mehr verpassen?
Dann abonniere unsere Facebookseite oder unseren Newsletter!

Menü