Öffnungszeiten

Mo & Do 12:30 - 17:30 Uhr
Di, Mi, Fr
09:30 - 13:30 Uhr

...und nach Vereinbarung.

Run4Freedom&Tolerance

Run 4 Freedom & Tolerance 2017

 

EHRfinder - die Jobbörse für's Ehrenamt

 

Stadtteil Checker - Checke deinen Stadtteil

Jule - Jugendarbeit und Schule

Jule - Jugendarbeit und Schule

Webseite durchsuchen


Nachrichtenarchiv November 2016

Stadtteil-Checker: Grünes Licht für die Parkour-Anlage!

15.11.2016, 12:20 von Astrid Streubel

Parkouranlage für Würzburg

Einsatz zahlt sich aus! Neben Bolzplatz und Skateanlage wird es nun noch etwas geben, dass Würzburg bewegt: Eine Parkouranlage.

Den Wunsch dazu wurde im Rahmen unseres Projektes „Stadtteil-Checker“ geäußert und gemeinsam mit Würzburger Jugendlichen haben wir uns dafür eingesetzt, diesen auch in die Tat umzusetzen. Zahlreiche Gespräche und Beschlüsse später gibt die Stadt nun grünes Licht: Die Anlage wird am Greinbergknoten in der Lindleinsmühle entstehen.

Wann genau der Spatenstich dafür erfolgt, steht noch aus. Wer nicht bis dahin warten möchte, kann sich bereits in der Halle des Rock Inn austoben. Dort haben die Aktiven von Parkour Würzburg eine Indoor-Anlage aufgebaut.

Du hast auch ein Anliegen, welches in Würzburg umgesetzt werden sollte? Du möchtest etwas bewegen, anstatt nur still zu stehen?

Dann melde Dich bei uns!

 

Projektleiter: Felix Hofmann - 0931/7800 7800

WhatsApp: 0157 301 31 735

info@stadtteil-checker.de

Instagram: Stadtteil_checker

https://www.facebook.com/StadtteilChecker/about/?ref=page_internal

 

Über das Projekt Stadtteil-Checker

Stadtteil-Checker ist das Beteiligungsprojekt für Jugendliche in Würzburg.
Du sagst, wo in deinem Stadtteil "Dinge" schief laufen und was sich ändern muss. Gemeinsam gehen wir dann dein Anliegen an. Mitbestimmen anstatt nur Mitlaufen ist angesagt! Wir freuen uns auf Deine Ideen und Deinen Einsatz!

 

 Stadtteil-Checker

Run 4 Freedom & Tolerance 2016: Über 500 Läufer setzen ein Zeichen für Toleranz

11.11.2016, 13:08 von Astrid Streubel

Run 4 Freedom & Tolerance 2016Egal ob jung oder alt, männlich oder weiblich, Einheimischer oder Migrant - am 09.10.16 liefen in Würzburg alle gemeinsam einem Ziel entgegen: Einem offenen und friedlichem Miteinander.

Rund  350 Einzel- und über 200 Staffelläufer gingen bei unserem ersten Run 4 Freedom & Tolerance auf dem Gelände der Freien Turnerschaft an den Start. Die 10 km lange Strecke verlief entlang der beiden Mainseiten, wobei die alte Mainbrücke als ganz besondere Kulisse diente. Zu guter Letzt führte der Weg zurück zu dem Ausgangspunkt in der Mergentheimer Straße. Schon nach kurzer Zeit konnten wir bereits die ersten Sieger bejubeln: Nach 32 und 26 Sekunden spurtete der Eritreer Eseeyas Hadush über die Ziellinie, dicht gefolgt von seinen Kollegen des Teams „GERitrea“ Mebrahtom Gebrehiwet und Filimon Habtmicael. Auch die Frauen ließen nicht lange auf sich warten: Corinne Kohlemann traf  nach nur 41 Minuten und 14 Sekunden ein, kurz darauf kamen Verena Scheerer und Katrin Spiller an. Sieger der männlichen Staffeln war das Team GERitrea, das Laufwerk Würzburg gewann die weibliche Staffel und unter den Mixed-Staffeln sicherte sich das Team Friedrich-Koenig-Gymnasium den ersten Platz.

Im Zielbereich warteten auf die Läufer nicht nur Auszeichnungen, Ruhm und Ehre, sondern auch ein buntes Rahmenprogramm. Neben Kinder- und Musikprogramm war auch beim Essensangebot bunte Vielfalt angesagt. Unsere Mitgliedsverbände, sowie die deutsch-afrikanische Gesellschaft lockten unter anderem mit eritreischen Injerra, türkischen Spezialitäten und selbstgemachten Waffeln.

Für uns steht fest: Der Run for Freedom & Tolerance war ein voller Erfolg! Danke an alle Läufer, die mit ihrem sportlichen Einsatz ein ganz besonderes Zeichen für Toleranz gesetzt haben! Eine Veranstaltung lebt nicht nur von den Teilnehmern, sondern vor allem auch von den Menschen hinter den Kulissen. Vielen Dank an alle ehrenamtlicher Helfer, die an diesem Tag mit angepackt und für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben. Ihr habt alle einen guten Job gemacht, und ohne Euch wäre der Run nicht möglich gewesen! Egal ob Sachspende, finanzielle Förderung oder sonstige Unterstützung - ein großes Dankeschön an alle, die mit ihrem Beitrag den Run 4 Freedom & Tolerance zu dem gemacht haben, was er war: Ein großartiges Ereignis mit ganz besonderem Symbolcharakter!

Zwischenmenschliches Verständnis und Miteinander müssen gelebt werden - dafür wollen wir uns auch nächstes Jahr einsetzen. Wir freuen uns auf den Run 4 Freedom & Tolerance 2017 in Würzburg!

Run 4 Freedom & Tolerance 2016